SPD-Preisschafkopf mit 25-jährigem Jubiläum

schafkopf 1

Gratulation für die Sonderpreisträger. (Von links) MdL Helga Schmitt-Bussinger, Jürgen Heinisch, Gustav Steyer, Caroline Linner, Spielleiter Richard Schwager und SPD-Vorsitzender Peter Reiß.

SCHWABACH. Zum 25. Mal fand im Gemeinschafthaus Vogelherd das SPD-Preisschafkopfen statt. Zum Jubiläumsturnier konnten Spielleiter Richard Schwager und seine Assistentinnen Caroline Linner und Doris Kneuer 68 Teilnehmer begrüßen. Unter den begeisterten Kartlern einige Prominenz wie die Landtagsabgeordnete Helga Schmitt-Bussinger – sie wurde beste weibliche Teilnehmerin unter den sieben angetretenen Frauen -, Bürgermeister Roland Oeser, AWO-Kreisvorsitzender Hartmut Hetzelein und der Schwabacher SPD-Vorsitzende und Stadtrat Peter Reiß.

Gewinner mit erstaunlichen 153 Punkten wurde Walter Rud, der aus der Oberpfalz angereist war. Er gewann die Berlinfahrt, die MdB Martin Burkert zur Verfügung gestellt hatte. Mit 100 Punkten sicherte sich Jürgen Heinrich zwei Eintrittskarten für das Clubspiel gegen St. Pauli. Nach München zum Besuch des Bayerischen fährt Willi Eichler mit 99 Punkten. Diese beiden Preise spendierte Helga Schmitt-Bussinger. Insgesamt 33 Teilnehmer hatten einen positiven Punktestand und erhielten einen der zahlreichen Sachpreise. Den beliebten Pressack für den Vorletzten sicherte sich Gustav Steyer. Sein Konto wies 68 Minuspunkte auf.
schafkopf 2

Wer zahlt eigentlich unseren Konsum?

Diskussionsveranstaltung Gute Arbeit weltweit

 

Diskussionsveranstaltung mit Martin Burkert, MdB und Stefan Rebmann, MdB zum Thema „Gute Arbeit weltweit“

 

Am Sonntag haben wir den 01. Mai gefeiert. Unseren Tag der Arbeit. In unserem Land  wurden von der SPD jahrzehntelang Maßstäbe für gute Arbeitsbedingungen gesetzt. Doch wie sieht es in anderen Ländern aus? Und was können Politik, Wirtschaft und Verbraucher dazu beitragen, um gute Arbeitsbedingungen weltweit zu verwirklichen?

Darüber diskutierte der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Burkert mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern am 02.05.2016 im Bürgerhaus Schwabach. Mit auf dem Podium waren der entwicklungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Stefan Rebmann, die Leiterin des Asyl-Cafes und Stadträtin Evi Grau-Karg und die Leiterin des Eine-Welt-Ladens in Schwabach Ingrid Ittner-Wolkersdorfer.

 Derzeit sind 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Viele fliehen vor Krieg und Gewalt, zahlreiche Menschen verlassen ihre Heimat aber auch aufgrund von fehlenden Perspektiven. Ursachen dafür sind unmenschliche Arbeitsbedingungen, Zwangsarbeit oder gravierende Sicherheitsmängel. Ein trauriger Beleg ist der Einsturz des Rana-Plaza-Fabrikgebäudes in Bangladesch. Damals kamen mehr als 1.100 Menschen ums Leben. „Deshalb müssen Unternehmen ein Mindestmaß an Arbeitsstandards einhalten“, fordert Rebmann in seinem Vortrag.

 Doch auch die Verbraucherinnen und Verbraucher sind in der Pflicht. „Indem wir billigste Produkte kaufen, sind wir zum Teil mitverantwortlich für das Übel in Entwicklungsländern“, bekräftigt Ittner-Wolkersdorfer in ihrem Statement.

 Das bestärkt auch Rebmann: „Gesetzliche Regeln sind wichtig, damit die Verbraucherinnen und Verbraucher schnell erkennen können, wie die Produkte hergestellt wurden“.

 Zudem fordert Rebmann transparente Lieferketten, die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen und die Einführung sozialer Sicherungssysteme.

 „Diesen Forderungen hat die SPD-Bundestagsfraktion auch in ihrem Antrag `Gute Arbeit weltweit – Verantwortung für Produktion und Handel global gerecht werden´ formuliert“ so Burkert abschließend.

 Foto v.l.: Martin Burkert, MdB, Evi Grau-Karg, Leiterin des Asyl-Cafes und Stadträtin, Ingrid Ittner-Wolkersdorfer, Leiterin des Eine-Welt-Ladens in Schwabach, Stefan Rebmann, MdB

Die soziale Klammer unserer Gesellschaft – das ist die SPD

Markus Rinderspacher zu Gast auf der Jahreshauptversammlung der Schwabacher SPD

Jahreshauptversammlung SPD (Rinderspacher-Linner-Stadelmeyer-Reiß-Sittauer-Schmitt-Bussinger)

Markus Rinderspacher mit (v.l.) Caroline Linner, Saskia Stadelmeyer, Vorsitzender Peter Reiß, Fraktionsvorsitzender Werner Sittauer, Landtagsabgeordnete Helga Schmitt-Bussinger

Die Jahreshauptversammlung der SPD Schwabach im Gasthof Raab war in der jüngeren Geschichte der Partei ein Novum: Erstmals wurde durch den im letzten Jahr neu gewählten Vorsitzenden, Peter Reiß, eingeladen. Als Gast hatten die Genossen den Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Markus Rinderspacher, gewinnen können, der zum Thema „Die Gesellschaft zusammenhalten“ sprach und mit den Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten diskutierte. Weiterlesen